24.09.2015 | Aktuelles

Ehingen erwartet 230 weitere Flüchtlinge

 
Alte Molke in Ehingen (Foto Simon Haas)

Die Alte Molke, Teile des Sternplatzes und das Panoramahotel werden umgenutzt

24.09.2015 | Schwäbische Zeitung - Ehingen

Ehingen/sz Die Stadt Ehingen bereitet sich auf weitere Flüchtlinge vor. Wie Oberbürgermeister Alexander Baumann am Donnerstagabend im Gemeinderat bekanntgegeben hat, hat der Alb-Donau-Kreis das Hotel Panorama (75 Menschen), das ehemalige Flurneuordnungsamt am Sternplatz (125 Menschen) und die Alte Molke (30 Menschen) angemietet. Zudem plant der Kreis, wie berichtet, eine neue Flüchtlingsunterkunft für 128 Menschen zwischen Narrenstadel und Sägerei zu bauen. In den bereits bestehenden Ehinger Einrichtungen des Kreises in Berkach, in der Berkacher Straße und in Dintenhofen leben 125 Flüchtlinge. In Erbstetten werden 25 Menschen untergebracht.

„Insgesamt sind es 230 weitere Flüchtlinge, die der Kreis in nächster Zeit und noch in diesem Jahr in Ehingen unterbringen wird“, betonte Oberbürgermeister Alexander Baumann. Insgesamt werden dann bis zum Ende des Jahres, nach dem jetzigen Stand der Dinge, rund 510 Flüchtlinge und Asylbewerber vom Landkreis in Ehingen untergebracht sein. „Wir als Stadt haben hier nichts zu entscheiden. Wir müssen allerdings dafür sorgen, dass sich die Menschen bei uns in Ehingen wohlfühlen und gut aufgenommen werden“, appellierte Oberbürgermeister Alexander Baumann an die Stadträte und sagte: „Auch Sie als Stadträte können dafür sorgen, dass der Aufenthalt für die Menschen in Ehingen angenehm wird.“ Dass viele Kräfte dafür notwendig sind, machte der OB außerdem klar: „Die vielen Ehrenamtlichen sind nun gefordert, dass die Unterbringung der Flüchtlinge nicht nur ein formaler Akt ist, sondern auch eine menschliche Ebene bekommt.“



Autor: Tobias Götz | Kategorie: Stadtentwicklung und Verkehr
http://Quelle: http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Ehingen-erwartet-230-weitere-Fluechtlinge-_arid,10311031_toid,221.html



 

Counter

Besucher:614375
Heute:8
Online:2